Projekt Singkreis Kita

Gen­er­a­tio­nenüber­greifend­es Engage­ment

Senioren und Kita-Kinder sin­gen Volks- und Kinder­lieder von einst und jet­zt.

Am ersten Don­ner­stag im Monat, jew­eils in der Zeit von 14.30 bis 15.30 Uhr tre­f­fen sich Senioren und Kinder der evan­ge­lis­chen Kindertagesstätte Arche-Noah zum gemein­samen Sin­gen.

Kinder, z. T. deren Müt­ter, ErzieherIn­nen und Senioren sitzen im Stuh­lkreis und sin­gen Kinder­lieder aus der guten alten Zeit wie „Hän­schen klein“, „Zeigt her eure Füße“, usw. aber auch „mod­erne“ Lieder z. B. von „Pip­pi Langstrumpf“ oder dem „Kölschen Jung“, die die Kleinen mit großer Freude trällern.

Die Lei­t­erin der Gruppe, Bar­bara Stet­ten, hat das Miteinan­der von Jung und Alt im gern gesun­genen „Mehrgen­er­a­tio­nen­lied“ erzählt, für das sie sowohl den Text als auch die Melodie geschrieben hat.

Begonnen wird jedes Tre­f­fen mit dem „Arche Noah-Lied“:

Wir sind die Kinder vom Kinder­garten
wollen nur spie­len und nicht lange warten.
sin­gen heute viele Lieder … Altes, Neues immer wieder …
gemein­sam sin­gen Jung und Alt bis es dann laut wieder hallt …
Das sind die Sachen, die wir Kinder gerne machen
in unserm Kinder­garten Arche Noah … Arche Noah

… da sind keine beschreiben­den Worte nötig!